CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Backofen Test bzw. Überblick der besten Modelle 2017

Backofen Test 2016 - unser Testsieger im VergleichOb Sie nun einen Kuchen backen oder einen leckeren Braten für Ihre Familie zubereiten wollen, mit dem geeigneten Backofen gelingt dies im Handumdrehen. Wenn Sie nun einen neuen Backofen kaufen wollen, haben Sie die Qual der Wahl. Denn beim Backofen Vergleich warten die unterschiedlichsten Backöfen auf Sie, die zum Teil sogar über einen Dampfgarer oder aber über eine Mikrowelle verfügen. Somit stellt sich die Frage nach Ihrer Kochpersönlichkeit und welche Funktionen Ihr neuer Backofen unbedingt haben sollte. Auf der Suche nach einem neuen Backofen möchten wir Sie daher genau dahingehend beraten, damit Ihnen die Kaufentscheidung am Ende deutlich leichter fällt. Natürlich sprechen wir diese Empfehlungen völlig unverbindlich und kostenlos aus und informieren Sie auch über die beliebtesten Backofen Hersteller im Detail.

Unsere beliebtesten Backofen-Marken

Backofen Test 2017

Ergebnisse 1 - 48 von 136

sortieren nach:

Raster Liste

48 | 96 | 144 Ergebnisse pro Seite

Welche Arten von Backöfen gibt es überhaupt?

Backofen Test 2016 - unser Testsieger im VergleichAn dieser Stelle möchten wir Ihnen erst einmal einen Überblick über die verschiedenen Backofen Typen bieten. Auf den entsprechenden Unterseiten informieren wir Sie natürlich nähergehend zu all diesen Backofen-Modellen, um den Backofen Test zu vervollständigen und Ihnen einen möglichst umfassenden Überblick zu gewähren. Angesichts dieser großen Auswahl lässt sich auch kein eindeutiger Backofen Testsieger nennen. Immerhin entscheiden Ihre persönlichen Präferenzen darüber, welcher der nachfolgenden Backöfen für Sie der beste ist:

Wie Sie anhand dieser Liste wahrscheinlich bereits jetzt sehen können, sind diese Backöfen nicht nur unterschiedlich groß, sondern auch für ganz verschiedene Einsatzzwecke gedacht. Einen Tischbackofen oder einen Mini Backofen können Sie zum Beispiel in einem kleinen Garten- oder Ferienhaus als günstige Alternative zu einem vollwertigen  Backofen nutzen. Gleichermaßen bietet sich ein Camping Backofen zum Zelten wunderbar an. Bevor Sie einen Backofen günstig kaufen, ist es also wichtig, dass Sie sich über den angedachten Verwendungszweck für Ihren neuen Backofen im Klaren sind. Denn dies erleichtert die Auswahl deutlich. Wenn die Wahl dann auf einen bestimmten Backofen Typ, wie zum Beispiel einen Pizzabackofen oder einen Einbaubackofen, gefallen ist, können Sie nicht nur die Preise, sondern auch die verschiedenen Marken und Modelle vergleichen. Während sich ein Preisvergleich anbietet, damit Sie tolle Backofen Angebote günstig abgreifen können, möchten wir Ihnen nachfolgend die beliebtesten Backofen Marken vorstellen, damit Sie sich eine hochwertige Markenqualität sichern können. Finden Sie also heraus, welche Hersteller besonders hochwertige und leistungsstarke Backöfen zum fairen Preis für Sie im Angebot haben.

Die beliebtesten Marken im Backofen Test

Welche Art von Backofen Sie auch kaufen möchten, es gibt eine Reihe von Herstellern, die sich laut unserem Testbericht als besonders empfehlenswert herauskristallisiert hat. Die vielen Erfahrungsberichte und Bewertungen der zufriedenen Kunden zeigen also, dass Sie auf der Suche nach einem Gerät mit dem Titel „Bester Backofen“ bei den folgenden Marken besser ganz genau hinschauen sollten:

In diesem Zusammenhang möchten wir Ihnen unbedingt dazu raten, dass Sie einen Blick auf die jeweiligen Informationsseiten zu den einzelnen Marken werfen. Denn jeder Hersteller hat unterschiedliche Backofen Typen für Sie im Programm, so dass sich ein Backofen Testsieger nur schwer finden lässt, da verschiedene Hersteller in unterschiedlichen Kategorien besonders gut abschneiden. Dennoch lässt sich an dieser Stelle festhalten, dass die Backöfen der folgenden Marken in unserem Backofen Test die vorderen Ränge belegt haben:

  • Neff Backofen
  • Siemens
  • Backofen
  • Miele Backofen
  • Bosch Backofen

Auch wenn Sie einen derartigen Marken Backofen günstig kaufen wollen, ist ein Preisvergleich unbedingt angebracht. Denn gerade bei namhaften Markengeräten können Sie so im Internet bares Geld sparen, ohne dabei Abstriche bei der Qualität machen zu müssen. Schließlich arbeiten diese Hersteller mit verschiedenen Kooperationspartnern zusammen, die Ihnen ganz unterschiedliche Preise anbieten können. Noch mehr können Sie beim Kauf eines Backofens hingegen sparen, wenn Sie sich diesen gebraucht zulegen. Achten Sie dabei jedoch darauf, dass der Backofen vollkommen in Ordnung ist, um Ihre Sicherheit durch einen vermeidbaren technischen Defekt nicht unnötig zu gefährden.

Welche Kriterien spielen beim Backofenkauf eine Rolle?

Nachdem Sie sich nun einen grundlegenden Überblick verschafft haben, möchten wir auf die wichtigsten Kriterien, die beim Kauf eines neuen Backofens eine wichtige Rolle spielen, nachfolgen für Sie im Detail eingehen. Wie bereits angesprochen, müssen Sie sich für einen bestimmten Backofen Typ entscheiden. Sie können also zum Beispiel einen Holzbackofen, Kompaktbackofen, einen Backofen mit Herd, einen Dampfbackofen oder aber einen Backofen mit Mikrowelle online zu lukrativen Konditionen kaufen. Doch dann geht es ja an den Vergleich zwischen den verschiedenen Backöfen dieses Typs. Dabei sind es die folgenden Kriterien, die darüber entscheiden, wie viel der jeweilige Backofen taugt:

  • Heizarten
  • weitere Funktionen Ihres neuen Backofens
  • Design und Optik
  • Platzbedarf und Fassungsvermögen
  • Reinigung
  • Lärmentwicklung
  • Zubehör
  • Energieeffizienz
  • Preis und zu erwartende Folgekosten

Sofern es sich um einen Backofen für Ihre Küche handelt, müssen Sie sich grundsätzlich zwischen einem freistehenden und einem Einbau Backofen entscheiden. Meist beantwortet sich diese Frage jedoch quasi von alleine, da die Platzverhältnisse in Ihrer Küche in dieser Hinsicht ausschlaggebend sind. Zudem sollten Sie überlegen, ob Sie einen Elektro oder Gas Backofen sowie einen Backofen mit oder ohne Herd wünschen. Dabei können Sie sich nicht nur für einen regulären Herd, sprich einen Backofen mit Ceranfeld, sondern auch für einen Backofen mit Induktionskochfeld entscheiden, wobei Induktion den großen Vorteil mit sich bringt, dass Sie Ihre Speisen dank der kurzen Aufheizzeit noch schneller zubereiten können.

Tipp: Gleichzeitig sollten Sie jedoch auch b bedenken, dass ein Induktionsherd nur mit speziellem Kochgeschirr genutzt werden kann, so dass Sie dies auch noch anschaffen müssen, was zu entsprechenden Extrakosten führt. Alle weiteren wichtigen Faktoren beim Kauf eines neuen Backofens möchten wir hingegen nachfolgend im Detail besprechen, damit Sie Ihren ganz persönlichen Testsieger beim Backofenkauf für sich in aller Ruhe entdecken können.

Welche Heizart sollte Ihr neuer Backofen haben?

Oberhitze, Unterhitze, Umluft und Heißluft stehen in diesem Zusammenhang zur Auswahl. Dabei dürfen Sie inzwischen davon ausgehen, dass Ober- und Unterhitze mittlerweile zum Standard bei nahezu allen Backöfen gehören. Die entsprechenden Zeichen und Symbole an den Drehknöpfen des Backofens geben schließlich an, welche Einstellung Sie gerade vorgenommen haben. Bei einem Backofen mit Ober- und Unterhitze ist es nun so, dass es jeweils Heizspiralen an der Decke und am Boden des Backofens gibt, die den Aufheizvorgang übernehmen. Bei vielen hochwertigeren Geräten ist es sogar so, dass Sie wahlweise nur die Oberhitze oder die Unterhitze Ihres Backofens einschalten können. Bei vielen günstigeren Backöfen ist dies hingegen nicht der Fall und die Heizspiralen können bei einem niedrigeren Preis auch entsprechend minderwertiger verarbeitet worden sein.

Sofern es sich um einen Umluft Backofen handelt, ist ein zusätzlicher Ventilator im Einsatz. Dieser kann für eine gleichmäßige Verteilung der warmen Luft im gesamten Backofen sorgen, was für viele Backvorgänge sehr günstig ist. Dank der Umluft reichen zudem niedrigere Temperaturen aus, um Ihre Speisen zuzubereiten. Dies spart Strom und damit auch Kosten. Ein Umluft Backofen bietet zudem den großen Vorteil, dass Sie zwei Ebenen des Backofens gleichzeitig zum Backen und Garen nutzen können, was bei einem Backofen, der nur über Ober- und Unterhitze verfügt, zum Beispiel weniger gut möglich ist. Zum Schluss möchten wir auch noch auf die Vorteile der Heißluft Backöfen eingehen. Bei dieser Art von Backofen kommt keine herkömmliche Heizspirale zum Einsatz. Vielmehr wird ein Ringheizkörper genutzt. Ein Ventilator ist zusätzlich im Einsatz, damit auch in diesem Fall wieder auf zwei Ebenen gleichzeitig gebacken oder gegart werden kann. Zum Glück haben die meisten modernen Backöfen alle genannten Heizarten inzwischen zu bieten. Es gibt aber auch die eine oder andere Garfunktion, über die nicht jeder Backofen verfügt und die zum Teil einen Aufpreis beim Kauf verursacht. Vielleicht sind die folgenden Funktionen für Sie dennoch interessant:

  • Grillfunktion
  • Backofen mit Dampfgarer
  • Sous-Vide-Garen (Vakuum-Kochen)

Weitere wichtige Backofen Funktionen, die Sie beim Kauf bedenken sollten

Während die eben genannten Heizarten zu den wichtigsten Grundfunktionen eines Backofens gehören, gibt es noch weitere Funktionen, die im Backofen Vergleich entscheidend sind. Wenn Sie sich also ein Mehr an Komfort wünschen, dann überlegen Sie einfach, welche der folgenden Funktionen bei Ihrem neuen Backofen wünschenswert wären:

  • Backofen mit versenkbarer Tür
  • Backofen mit Backwagen
  • Schnellaufhitzung
  • Backofen mit Mikrowelle, so dass keine separate Mikrowelle angeschafft werden muss, was Kosten spart
  • verschiedene Backofen Programme zur Zubereitung der verschiedensten Speisen
  • programmierbare Backöfen, bei denen Sie eine Temperaturzu- oder –abnahme während des Garvorgangs individuell einprogrammieren können
  • übersichtliches Backofen Display
  • Backofen mit Teleskopauszug
  • Backofen mit Selbstreinigung oder Entkalkungsprogramm
  • Kindersicherung
  • Zeitschaltautomatik
  • Bratenthermometer
  • Backofen mit Kurzzeitwecker
  • Backofen mit Drehspieß

Vor allem bei den verschiedenen Backofen Programmen sollten Sie auf Ihre persönlichen Kochgewohnheiten achten. Denn abhängig davon, welche Rezepte Sie besonders gerne zubereiten, bietet sich ein jeweils anderer Backofen mit unterschiedlichen Garfunktionen an. Für viele der folgenden Rezepte gibt es schließlich eigene Garprogramme, die besonders gut zur Zubereitung der nachfolgenden Speisen geeignet sind:

  • Maronen im Backofen
  • Forelle im Backofen auf den Punkt genau garen
  • Spargel im Backofen
  • Kartoffeln im Backofen
  • Gemüse im Backofen
  • Pommes im Backofen
  • Hähnchen im Backofen
  • grillen
  • Brot backen
  • Pizza backen

Backofen Design und Größe

Auch diese Punkte können beim Kauf eines neuen Backofens eine wichtige Rolle spielen. Wenn Sie sich für einen Backofen freistehend interessieren, haben Sie bezüglich des Designs meist viel mehr Auswahlmöglichkeiten als bei einem Einbau Backofen. Inzwischen können Sie sogar einen Backofen im coolen Vintage-Design bestellen, der an die 60er Jahre erinnert, im Inneren aber über eine hochmoderne Ausstattung verfügt und somit den Anforderungen des modernen Kochens voll und ganz gewachsen ist. Dabei ist ein so außergewöhnliches Design eher die Ausnahme als die Regel, wenn Sie einen Backofen kaufen wollen. Immerhin dominieren Schwarz und Edelstahl beim Design der meisten Backöfen, wobei eine Anti-Finger-Print-Oberfläche bei einem Edelstahl Backofen wünschenswert ist, damit Sie diesen nicht ganz so häufig putzen müssen. Bei der Größe der verschiedenen Backöfen gibt es hingegen deutliche Unterschiede zu beobachten. Es gibt zum Beispiel Backöfen, die nur 45 cm breit sind. Diese Kompaktbacköfen bieten sich demnach besonders gut für Singlehaushalte und sehr kleine Küchen an. Ansonsten sind die folgenden Breiten beim Kauf eines Backofens gängig:

  • 90 cm breit
  • 60 cm breit
  • 50 cm breit
  • 55 cm breit

Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sich für einen Backofen autark, einen Pyrolye Backofen, einen Gas Backofen oder einen Elektrobackofen entscheiden. Denn die meisten Marken Backöfen werden in einer Reihe von Breiten angeboten, was also auch für einen Neff Backofen, Siemens Backofen, Miele Backofen oder Ihren neuen Bosch Backofen gilt. Eine Breite von 55 cm und eine Höhe von 59,5 cm sind bei den gängigen Backöfen jedoch Standard. Bedenken Sie beim Einbau außerdem, dass noch ein wenig Luft nach hinten sein muss, da sich dort das Starkstromkabel Ihres Backofens befindet. Demnach sollte Ihr neuer Backofen also nicht ganz so tief sein wie Ihre Arbeitsplatte oder Schranktiefe in der Küche.

Ihren Backofen reinigen

Bei der Reinigungsfunktion unterschieden sich die am Markt erhältlichen Backöfen ebenso stark. Oftmals müssen Sie keinen Backofenreiniger aus der Sprühdose mehr nutzen, da Ihr Backofen die Reinigung nach dem Prinzip der Hydrolyse, Katalyse oder Pyrolyse eigenständig übernehmen kann. Wenn Sie möglichst wenig Arbeit mit der Reinigung Ihres Backofens haben möchten, dann sollten Sie also darauf achten, dass eine Selbstreinigungsfunktion vorhanden ist. Wählen Sie daher zum Beispiel einen Backofen aus, der über eine Emaillebeschichtung verfügt. Schließlich kann diese Art der Beschichtung dafür sorgen, dass sich der Schmutz weniger stark an Ihrem Backofen absetzen und auch weniger einbrennen kann. Bei der katalytischen Reinigung kommt eine ähnliche Backofen Oberfläche zum Einsatz, wobei diese Oberfläche sogar so gestaltet wurde, dass Schmutz einfach in Kohlendioxid und Wasserdampf verwandelt wird. Somit reinigt sich diese Art von Backofen kontinuierlich selbst.

Tipp: Wenn Sie sich für einen Pyrolyse Backofen entscheiden, verfügt dieser sogar über ein spezielles Reinigungsprogramm. Dabei erhitzt sich der Backofen auf bis zu 500 Grad Celsius, so dass der Schmutz im Backofen quasi verbrennt oder verglüht. Diese Methode ist zwar sehr effektiv, es kann aber entsprechend lange dauern, bis der Backofen sich komplett gereinigt hat. Binnen der Reinigungszeit von gut zwei Stunden steigt der Stromverbrauch natürlich extrem an, damit Ihr Backofen diese Leistung erbringen kann. Somit ist mit recht hohen Folgekosten zu rechnen. Außerdem ist ein derartiger Backofen auch in der Anschaffung alles andere als billig und nicht gerade umweltfreundlich.

Das passende Backofen Zubehör

Bei fast jedem Backofen wird Zubehör in Form von zwei Backblechen und einem Backrost mitgeliefert. Ein Backofen Thermometer, welches die Temperatur von Ihrem Braten bis 300 Grad Celsius anzeigt, ist jedoch längst nicht immer dabei. Auch ein Pizzastein, ein Brotbackstein oder Pizzaformen gehören zu der Art von Zubehör, welches bei den meisten Backöfen nicht enthalten ist. Fragen Sie sich also, welches der folgenden Zubehörteile für Sie ein absolutes Muss ist, und ob Sie wirklich dazu bereit sind, den entsprechenden Aufpreis beim Preis dafür zu zahlen:

  • Backwagen
  • Teleskopauszug
  • Vollauszug

Energieeffizienz, Folgekosten und Lärmentwicklung

Kriterium Hinweise
Lärmentwicklung Für die meisten Menschen wird die Lärmentwicklung in Dezibel beim Kauf eines neuen Backofens wohl eher eine untergeordnete Rolle spielen. Ein guter Backofen erzielt laut den Erfahrungen unserer Tester aber auch hier niedrige Werte, damit am Ende kein zu aufdringliches Geräusch des Lüfters zu vernehmen ist. Dies sollte nicht nur für Ihren Gasbackofen, sondern auch für Ihren Backofen elektrisch gelten.
Energieeffizienz Die Energieeffizienz ist hingegen weitaus wichtiger. Denn während ein Backofen A+++ dank seiner exzellenten Energieeffizienzklasse teurer in der Anschaffung ist, verbraucht dieses Gerät entsprechend weniger Strom und versursacht damit nicht nur niedrigere Folgekosten, sondern ist auch wesentlich umweltfreundlicher. Dabei gibt das EU-Label Auskunft über die Energieeffizienz der verschiedenen Backöfen, so dass Sie kinderleicht einen Vergleich machen können.

Hinweise zum Kauf von Garten Backöfen

Wenn Sie mit einem Ofen auch im Garten backen wollen, möchten wir an dieser Stelle noch erwähnen, dass Sie sich dann einfach ein entsprechendes Backofen Set oder einen Bausatz zulegen können. Einen Gartenbackofen können Sie also prima selber bauen, indem Sie diesen einfach aus ton mauern. Somit entsteht ein autarker Backofen günstig für kleines Geld und Sie können mit einem solchen Ofen Bausatz oder Backofen Set prima Brot oder Pizza im eigenen Garten im Freien backen. Meist ist dies zudem deutlich günstiger, als wenn Sie einen professionellen Gartenbackofen kaufen würden, wobei es gebraucht durchaus das eine oder andere gute Angebot gibt.

Vor- und Nachteile eines Backofens

  • ideal zum Backen, Grillen, Dampfgaren und Aufbacken
  • auch als freistehendes Modell zum Mitnehmen erhältlich
  • es gibt viele energieeffiziente Backöfen
  • einige Modelle müssen fest in die Küchenzeile integriert werden

Ihren neuen Backofen einbauen und anschließen

Wenn Sie beim Backofenkauf Kosten sparen wollen, nachdem Sie sich für den passenden Backofen aus unserem Vergleich entschieden haben, überlegen Sie nun vielleicht, den Anschluss Ihres Backofens selbst zu übernehmen. Davon können wir Ihnen jedoch nur abraten. Denn wenn Sie nicht gerade selbst Elektriker oder Elektrofachmann sind, dann ist mit Starkstrom, der die regulären 230v von normalen Haushaltsgeräten übertrifft, nicht zu spaßen. Die Verletzungsgefahr wäre einfach viel zu groß und die meisten Versicherungen würden den Schaden nicht abdecken, wenn es doch zu einem Missgeschick beim Anschließen Ihres Backofens kommen sollte.

Während Sie Ihren Backofen mit ein wenig handwerklichem Geschick also problemlos in Ihre bestehende Küchenzeile einbauen können, sollten Sie den Anschluss besser einem Profi überlassen. Zum Glück gibt es den einen oder anderen Shop, der nicht nur einen günstigen Versand Ihres neuen Backofens anbietet, sondern bei dem Sie auch den Anschluss Ihres Backofens als zusätzliche Serviceleistung mit dazu buchen können. Setzen Sie sich der Gefahr von Stromschlägen also besser nicht aus, sondern vertrauen Sie lieber auf den Fachmann. Falls Sie Ihren Backofen dennoch unbedingt eigenständig mit dem Stromnetz verbinden wollen, sollten Sie zumindest die Sicherung als Schutz ausschalten.