Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Bratenthermometer – sicher und einfach die Temperatur im Backofen messen

Bratenthermometer Ihr Backofen schwankt ständig in seiner Temperatur? Sie stellen zwar eine Gradzahl ein, aber wie heiß es im Backofen ist, können Sie trotzdem nicht mit Gewissheit sagen? Wenn Sie einen Braten machen, wird er zäh? Dann brauchen Sie ein Backofenthermometer! Dabei haben Sie die Wahl zwischen einem analogen, digitalen oder einem Funk Backofenthermometer, das zuverlässig die Temperatur im Backofen, aber auch die Temperatur des Bratguts misst. So wissen Sie immer, wie viel Grad im Ofen herrschen und können punktgenau Backen und Kochen. Kein zäher Braten mehr und kein flüssiger Kuchen werden Ihren Backofen je wieder verlassen. Doch wofür benötigt man ein Bratenthermometer genau und wie wird es verwendet? Was ist der Unterschied zwischen einem digitalen und analogen Thermometer und was sind die Vor- und Nachteile? Das verraten wir Ihnen jetzt!

Bratenthermometer Test 2020

Wofür benötigt man ein Bratenthermometer?

Bratenthermometer Ein Ofenthermometer ist dafür da, die Temperatur im Inneren des Backofens zu messen. Auch misst es die Temperatur eines Bratguts im Backofen. Wenn Sie feststellen, dass Ihr Backofen-Modell die Temperatur nicht hält oder diese stark abweicht, etwa weil Ihr Kuchen nie nach der angegebenen Zeit fertig ist, ist ein Bratenthermometer genau das Richtige für Sie.

» Mehr Informationen

Zudem werden Backofenthermometer verwendet, wenn Speise eine bestimmte Temperatur haben müssen, damit die Zubereitung glückt. Etwa bei einem Braten, der weder zu kalt noch zu heiß zubereitet werden sollte, damit er nicht zäh wird. Um den Braten nun optimal zuzubereiten, kommt das Thermometer zur Anwendung, damit die Temperatur konstant bleibt. Auch bei anderen temperaturabhängigen Speisen wie einem Schweinebraten kann es zum Einsatz kommen. Auch lässt sich mit ihm ein ungleichmäßigen Ofen mit Temperaturschwankungen beobachten, damit er vernünftig benutzt werden kann.

Wie funktioniert ein Backofenthermometer?

Die Funktion ist bei beiden Thermometern gleich: Sie messen die Temperatur. Doch das Aussehen und die Handhabung ist unterschiedlich. Dabei wird unterschieden in ein analoges Backthermometer und ein digitales Funk Backthermometer. Beide Thermometer funktionieren in etwa ähnlich, sehen aber unterschiedlich aus.

» Mehr Informationen

Das analoge Backthermometer sieht aus wie eine große Reißzwecke. Es hat einen spitzen, langen Dorn, der in das Bratgut hineingesteckt wird, um die Temperatur im Inneren zu erfassen. Der Dorn reicht bis zu einer Scheibe, die mit einem Zeiger gespickt ist, der die Temperatur anzeigt. Die Anwendung ist denkbar einfach. Es muss nur in den Ofen gelegt oder in das Bratgut gesteckt werden und zeigt zuverlässig die Temperatur an.

Das analoge Ofenthermometer ist feuerfest und hitzebeständig, sodass es die ganze Zeit im Ofen verbleiben kann. Es funktioniert mittels einer Bimetallspirale. Diese Spirale zieht sich zusammen oder dehnt sich aus je nach Temperatur. Dadurch werden die Zeiger aktiviert und die Temperatur wird angezeigt.

Das digitale Bratenthermometer sieht anders als das analoge Thermometer aus, hat aber den gleichen Zweck. Es misst die Temperatur des Ofens oder der Speisen im Ofen, aber auch nur wenn Sie es richtig benutzen. Dabei besteht es aus einem langen Dorn, der in die Speise gestochen werden kann, einem Kabel, das mit einem digitalen Messgerät verbunden ist.

Viele digitale Messgeräte sind nicht feuerfest und dürfen nicht im Ofen verbleiben. Es gibt aber auch welche, die mit Funk funktionieren. Bei einem Funk Bratenthermometer gibt es einen langen Dorn und ein Lesegerät am oberen Ende, das die Temperatur an das Messgerät außerhalb des Ofens schickt. Es misst nur anhand des Dorns und nicht mit einer Spirale.

Tipp: Gute analoge, digitale und Funk Bratenthermometer gibt es bei Rösle Bratenthermometer, WMF Bratenthermometer und Gefu Bratenthermometer.

Was ist der Unterschied zwischen einem Bratenthermometer digital und einem Bratenthermometer analog?

Allein auf den ersten Blick fällt schon auf, dass sich ein analoges und ein digitales Bratenthermometer nicht ähneln. Eines ist mit einem langen Kabel verbunden, das Andere wird nur in das Bratgut gesteckt. Während das analoge Bratenthermometer feuerfest ist und im Backofen verbleiben darf, hat das digitale Bratenthermometer seine Problem damit.

» Mehr Informationen

Hier muss ein digitales Funk Bratenthermometer, das den Job übernimmt. Wir werfen einen Blick in der nachfolgenden Tabelle auf die Unterschiede zwischen einem analogen und digitalen Bratenthermometer, damit Ihnen die Entscheidung zum Kauf leichter fällt.

Digitales Bratenthermometer Analoges Bratenthermometer
Aussehen: Langer, spitzer Dorn, der ins Bratgut gegeben wird mit einem feuerfesten Kabel und einem digitalen Anzeige- und Messgerät Aussehen: Langer, Spitzer Dorn, der ins Bratgut gesteckt wird mit einer runden Scheibe, auf der die Temperatur steht
Das Lesegerät selbst ist nicht feuerfest Feuerfest
Sehr präzise Messung Schwankungen von 1 bis 2 Grad, die aber beim Ergebnis nicht viel ausmachen.
Flexible Handhabung Einfache Handhabung
Praktisches, biegsames Kabel Starre Vorrichtung, die aber damit punkten kann, dass sie komplett im Backofen verbleiben
Backofentür kann mit Ofenthermometer Funk geschlossen werden Backofentür kann mit Backofenthermometer geschlossen werden
Hoher Preis im Gegensatz zu analogen Ofenthermometer Günstiger Preis
Thermometer ist empfindlich Robustes Küchenthermometer

Neben digitalen und analogen Backofenthermometern gibt es noch die Funk Thermometer. Sie funktionieren wie ein digitales Backofenthermometer nur mit dem Unterschied, dass sie im Backofen verbleiben können. So müssen Sie die Tür des Backofens nicht immer wieder öffnen, um die Temperatur zu messen und haben trotzdem eine punktgenaue Messung.

Für welches Ofenthermometer Sie sich entscheiden, bleibt aber ihnen überlassen. Die günstigste Variante ist auf jeden Fall die analoge Option. Die ein bis zwei Grad Abweichung fallen nicht ins Gewicht. Wer hingegen lieber ein sehr hochwertiges Ofenthermometer haben möchte, kann auch auf ein Digitales setzen.

Was sind die Vor- und Nachteile von digitalen Bratenthermometern?

  • Messung ist auf die Nachkommastelle genau
  • digitale Funk Backthermometer können im Backofen bleiben
  • nie wieder zäher Braten
  • mit Kabel können diese nicht im Backofen verbleiben
  • oft hoher Anschaffungspreis

Bratenthermometer Test – Digitales Bratenthermometer im Shop günstig kaufen

Wenn Sie ein Bratenthermometer kaufen wollen, müssen Sie sich vor dem Kauf mit ein paar Fragen beschäftigen. Soll es ein Bratenthermometer digital sein, muss das Bratenthermometer Funk haben oder soll es doch lieber nur ein Küchenthermometer sein, das analog in der Küche verwendet werden kann? Neuerdings gibt es auch Bluetooth Bratenthermometer, die versprechen, was sie halten. Auch müssen Sie sich die Frage stellen, ob Sie das Bratenthermometer im Ofen lassen wollen und welche Anforderungen Sie allgemein an das Thermometer haben.

» Mehr Informationen

Wenn Sie diese Fragen erst einmal für sich beantworten konnten, machen Sie sich auf die Suche nach einem passenden Bratenthermometer für die Küche. Ein Bratenthermometer Test und ein Fleischthermometer Test können Aufschluss darüber geben, wie gut ein Thermometer wirklich ist. Darüber hinaus können Sie sich über den Testsieger informieren, Testberichte und Erfahrungsberichte lesen, die Erfahrungen anderer Kunden anschauen und die Empfehlung von Freunden und Verwandten in Erfahrung bringen.

Folgende Hersteller bieten Bratenthermometer digital, aber auch mit digital Funk, WLAN oder analog an:

  • Rösle Bratenthermometer
  • WMF Bratenthermometer
  • Gefu Bratenthermometer
  • Küchenprofi
  • TFA
  • Dostmann
  • Sunartis
  • Thermopro
  • Bengt
  • EK
  • Weber

Auch lohnt es sich vor Ort die verschiedenen Bratenthermometer in einem Fleischthermometer Test zu vergleichen. Bei Media Markt, Kaufland, Edeka, IKEA, Aldi, und Tchibo gibt es immer wieder gute Angebote, sodass Sie billig an ein solches Thermometer kommen können. Besonders gefragt sind dabei die Marken Rösle, WMF und Gefu. Hier hilft es auch die Preise in einem Preisvergleich zu vergleichen, um das beste Thermometer zum günstigsten Preis zu bekommen.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Bratenthermometer – sicher und einfach die Temperatur im Backofen messen
Loading...

Kommentar veröffentlichen