Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Räucheröfen – rauchiges Aroma für Zuhause

RäucheröfenIn der Metzgerei gibt es immer so leckeres Fleisch. Es ist geräuchert und schmeckt hervorragend. Jedes Räuchergut hat einen anderen Geschmack und ist etwas ganz Besonderes. Doch der Aufwand dahinter ist sicherlich groß, oder? Tatsächlich hängen Metzgereien ihre Räucherware einfach nur in einen Räucherofen Edelstahl und lassen den Ofen die Arbeit für sich erledigen. Das Prinzip funktioniert auch Zuhause und so gibt es heute viele Menschen, die ihren Räucherlachs oder ihr geräuchertes Fleisch selbst räuchern. Es gibt Räucherofen für Fische, aber auch Gas Räucherofen. Ein elektrischer Räucherofen ist dabei besonders praktisch. Die Auswahl ist auch groß. Es gibt einen Landmann Räucherofen, aber auch einen Huss Räucherofen oder einen Peetz Räucherofen. Für welchen Sie sich entscheiden, bleibt Ihnen überlassen, aber wir verraten Ihnen heute alles, was Sie über Räucherofen wissen müssen.

Räucherofen Test 2020

Was ist ein Räucherofen?

RäucheröfenEin Räucherofen ist ein Ofen, in dem das Räuchergut über mehrere Stunden geräuchert wird. Der Räucherofen wird dabei auch oft Räucherschrank genannt. Ein elektrischer Räucherofen oder ein Gas Räucherofen wird besonders häufig gekauft. Das Räuchergut wird dabei auf Stangen oder auf ein Rost gelegt, um den unverwechselbaren Geschmack des Rauchs zu erhalten. Ursprünglich wurde der Räucherofen genutzt, um Fleisch und Fisch länger haltbar zu machen. Heute wird er hauptsächlich genutzt, um den leckeren Rauchgeschmack ins Räuchergut zu bekommen.

» Mehr Informationen

Dabei unterteilt man in drei verschiedene Räucherarten:

  • Heißräuchern,
  • Kalträuchern und
  • Warmräuchern.

Beim Heißräuchern liegt die Temperatur bei 60 bis 120 Grad. Würstchen, Forellen, Eier und Gemüse lassen sich am besten heiß räuchern. Dafür benötigen Sie ungefähr 2 bis 3 Stunden. Beim Kalträuchern liegen die Temperaturen bei 15 bis 25 Grad. Schinken, Lachs und Wurst werden gerne kalt geräuchert. Der Vorgang dauert mehrere Tage bis hin zu Wochen. Beim Warmräuchern liegen die Temperaturen bei 20 bis 50 Grad. Fetakäse, Kassler, viele Fischsorten wie Heilbutt und Rotbarsch, aber auch Bierwürste lassen sich bei dieser Temperatur räuchern. Der Vorgang kann bis zu 2 Stunden dauern.

Wie ist ein Räucherofen aufgebaut?

Ein Räucherofen ist immer ähnlich aufgebaut, damit er seinen Dienst verrichten kann. Um gute Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie auf einen hochwertigen Ofen setzen. Doppelwandig, aus Edelstahl oder auch Keramik sind gute Kriterien, um einen hochwertigen Räucherofen kaufen zu können. Setzen Sie am besten auch auf ein Räucherofen Thermometer, wenn keines integriert ist, damit Sie die Temperatur immer im Blick haben.

» Mehr Informationen

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, aus welchen Komponenten ein Räucherofen normalerweise besteht. Dabei ist auch egal, ob es ein Räucherofen mit Gas, ein Räucherofen elektrisch oder ein Räucherofen Edelstahl ist.

Teil des Räucherofens Funktion
Brennraum Befindet sich im unteren Teil des Ofens. Dort wird die Hitze und der Rauch erzeugt, der dem Räuchergut den Geschmack gibt.
Garraum Liegt im oberen Teil des Ofens. Hier befinden sich Stangen, auf denen das Gargut aufgehangen werden kann, damit es von allen Seiten vom Rauch umschlossen werden kann. So wird es nicht nur gar, sondern bekommt auch das typische Raucharoma.
Fettpfanne Direkt unter der Garkammer befinden sich eine Fettpfanne, die das herunter tropfende Fett auffängt. Sie muss nach jedem Gebrauch geleert werden.
Räucherofentür und Schornstein Um die Temperatur und die Intensität des Rauchs zu regulieren, sind die Türen und der Schornstein wichtig.

Wie den Räucherofen richtig bedienen?

Bevor Sie sich um Ihren Räucherofen aus Holz kümmern, sollten Sie die Lebensmittel, die Sie räuchern wollen, vorbereiten. Um Fleisch und Fisch räuchern zu können, müssen Sie das Räuchergut trocknen lassen. Rund 60 Minuten bei normalen Temperaturen. Es darf dabei nicht direkt in der Sonne liegen, sonst wird es trocken.

» Mehr Informationen

Tipp: Gewürze sind beim Räuchern wichtig, damit das Fleisch oder der Fisch einen leckeren Geschmack bekommt. Gewürzmischung und Rezepte geben eine Richtung vor. Auch kann das Fleisch vorher eingelegt werden. Bei Salzmischungen sollte vor dem Selber räuchern im Ofen das überschüssige Salz abgewaschen werden, damit es später nicht zu salzig wird.

  1. Wer professionell räuchern möchte, sollte den Ofen erst einmal anfeuern. Richtig anzünden ist dabei wichtig. Dabei wird ein wenig Holz in die Holzschale im Brennraum gegeben. Es wird mit biologischen Anzündern angebrannt. Ob Sie Buchenholz oder Kohle verwenden, ist dabei egal. Erst wenn der Anzünder komplett aufgebrannt ist und die Kohle glüht, wird Sie in den Brennofen gegeben.
  2. Nun geht es an das Räuchermehl, das später den Geschmack bringt. Harte Hölzer wie Wachholder sorgen für ein würziges, holziges Aroma. Fruchtige Hölzer wie Kirsche sorgen für ein frisches Aroma. Das ausgewählte Räuchermehl wird über das Holz gegeben.
  3. Den Fisch hängt man an den Haken, Fleisch und Co. wird auf das Rost gelegt. Kontakt zum Räucherofen darf es nicht haben, auch nicht wenn der Räucherofen doppelwandig ist.
  4. Türen und Co. werden geschlossen. Jetzt heißt es warten auf die passende Temperatur. Der Ofen muss dann auf dieser Temperatur gehalten werden.
  5. Zum Schluss müssen Sie das Räuchergut nur noch nach der angegebenen Zeit aus dem Ofen holen und schon haben Sie selbst geräuchert.

Ganz wichtig ist auch das Leeren der Fettpfanne. Wie oben schon erklärt, sammelt sich in ihr das Fett an, das beim Räuchern des Garguts Heruntertropft. Wenn sie nicht nach jedem Räuchervorgang geleert wird, entsteht ein fetthaltiger Rauch, der einen unangenehmen Nachgeschmack mit sich bringt. Regelmäßiges Ausleeren und Reinigen ist also erforderlich, um den guten Geschmack zu bewahren.

Was sind die Vor- und Nachteile von Edelstahl Räucheröfen?

Vorteile eines Räucherschrank Edelstahl:

  • geschmacksneutral
  • Unempfindlichkeit gegenüber Wetter
  • kaum Verschleißspuren, sehr robust
  • hohe Temperaturen sind kein Problem
  • als Gas Räucherofen oder elektrischer Räucherofen möglich

Nachteile eines Räucherschrank Edelstahl:

  • benötigt viel Platz

Räucherofen Test – Räucherofen elektrisch günstig kaufen

Wenn Sie sich einen Räucherofen kaufen wollen, sollten Sie einen Räucherofen Test , Erfahrungen und Testberichte anderer Kunden lesen und einen Preisvergleich starten, um das beste Angebot für sich zu entdecken. Unsere Empfehlung ist auch bei Lidl, Aldi, Netto und Real vorbeizuschauen, um die unterschiedlichen Räucherofen anzuschauen und die beste Wahl zu treffen.

» Mehr Informationen

Durch das Anschauen und Ausprobieren wissen Sie bald, welcher Räucherofen es sein soll. Soll es ein elektrischer Räucherofen werden oder ein manueller? Soll es ein eckiger oder runder Räucherofen sein und soll das Rohr rund und sichtbar sein oder wollen Sie einen Räucherofen mit Abzug? Erst wenn Sie sich diese Frage beantworten können, sind Sie ausreichend informiert. Schauen Sie sich auch unbedingt den Räucherofen Testsieger an und vergleichen Sie Preise im Räucherofen Shop.

Folgende Hersteller überzeugen mit Räucherofen Edelstahl, Räucherofen aus Holz oder einem Räucherofen mit Gas. Auch Zubehör wie Räucherofen Thermometer und Rezepte für Fisch und Fleisch gibt es dort im Angebot:

  • Peetz Räucherofen
  • Waldeck
  • Huss Räucherofen
  • Tepro
  • Landmann Räucherofen
  • Muurikka
  • Nielsen
  • JVA

Die beliebtesten Marken sind dabei Peetz, Huss und Landmann. Angebote zum Gebraucht Kaufen gibt es aber auch viele. Bei Ebay gibt es immer wieder Profi Räucherofen in Auktionen oder günstig zum sofort Kaufen.

Natürlich können Sie sich einen Räucherofen auch selber bauen. Dafür benötigen Sie aber auf jeden Fall eine Bauanleitung Eigenbau, damit nichts schief geht. Ein Eigenbau kann sonst verhängnisvoll sein. Wer aber Ahnung vom Bauen und Basteln hat, wird seine helle Freude an einem Bausatz haben und kann später auf das Ergebnis mehr als stolz sein. Setzen Sie dabei auf Räucherofen Mauern Ytong und schauen Sie sich auch einen Räucherofen Vergleich dafür an. Wenn zum ersten Mal das selbst geräucherte Fleisch gegessen werden kann, ist es ein ganz besonderes Fest, besonders, wenn Sie den Räucherofen auch noch selbst gebaut haben.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Räucheröfen – rauchiges Aroma für Zuhause
Loading...

Kommentar veröffentlichen