Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Induktionsherde – schnell und sicher kochen

InduktionsherdeEin Induktionsherd ist ein Traum vieler Köche. Mit den Induktionsplatten lässt es sich schneller kochen, die Temperatur besser einstellen und die Energiekosten auf Dauer senken. Die Speisen sind lecker und stehen schnell auf dem Tisch. Doch was macht einen guten Induktionsherd aus? Um sich einen Eindruck von den unterschiedlichen Herden zu machen, lohnt es sich, einen Induktionsherd Vergleich und einen Induktionskochfeld Test anzuschauen. So wissen Sie nicht nur, welches der Induktionsherd Testsieger ist, sondern können sich auch entscheiden, welches Modell es sein soll. Wenn Sie also einen Induktionsherd kaufen wollen, achten Sie auf die Hochwertigkeit der Induktionsplatte und auf ein dazu passendes Topfset. So können Sie direkt mit dem Kochen beginnen. Wir verraten Ihnen die Vor- und Nachteile und worauf es bei einem Induktionsherd ankommt.

Induktionsherd Test 2023

Ergebnisse 1 - 7 von 7

Sortieren nach:

Was macht eine Induktionsplatte aus?

InduktionsherdeDie Induktionskochplatte arbeitet anders als der klassische Gasherd und der Ceranherd. Bei ihm wird nicht mit Wärmeleitung gearbeitet, sondern mit Kupferspulen. Diese erzeugen ein elektromagnetisches Feld, sodass nicht die Herdplatte erhitzt wird, sondern nur der Topf, der auf der Induktionskochplatte steht. Allerdings benötigt man für einen Herd Induktion auch spezielle Induktionstöpfe, die sich durch das elektromagnetische Feld erhitzen lassen.

Anders als bei ein herkömmlicher Herd wird die Herdplatte nicht heiß, was praktisch ist, wenn sich kleine Kinder im Haus befinden, da diese sich nicht an der heißen Herdplatte verbrennen können.

in einem Induktionsherd Test kam heraus, dass der Herd Induktion ein wahrer Energiesparer ist. Auch wenn die Anschaffung ein bisschen mehr kostet, verbraucht der Herd viel weniger Strom als ein herkömmlicher Ceran- oder Gasherd, weil er die Wärme nur an den Topf, nicht aber an die Herdplatten oder sonstiges abgibt. So lässt sich auf Dauer mehr sparen.

Außerdem können Sie den Induktionsherd optimal steuern. Die Temperaturen lassen sich ganz genau einstellen. Auch kam bei einem Induktionskochfeld Test heraus, dass die gewollte Temperatur schneller erreicht wird. So dauert es nur die Hälfte der Zeit, einen Liter Wasser aufzukochen als auf einem gewöhnlichen Herd.

Was ist der Unterschied zwischen einem normalen Herd und einem Induktionsherd?

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, einen Induktionsherd kaufen zu wollen, sollten Sie sich zuerst damit beschäftigen, was der Unterschied zwischen einem normalen Herd und einem Induktionsherd ist. Viele Menschen scheuen davor zurück, eine Induktionskochplatte zu kaufen, da sie meinen, diese Art von neuem Herd sei mit viel Aufwand und Kosten verbunden.

Natürlich hat ein Induktionsherd Nachteile, aber die Vorteile überwiegen doch häufig. Eine große Umgewöhnungzeit gibt es nicht, denn der Induktionsherd hat die gleiche Funktion wie ein normaler Herd. Gewiss kostet ein neuer Herd Geld, aber das tut ein neuer Ceranherd ebenso. Wir werfen in der nachfolgenden Tabelle einen Blick auf die Unterscheide zwischen einem normalen Ceranherd und einem Induktionsherd, um Ihnen die Entscheidung leichter zu machen.

Normaler Herd (Ceranherd) Induktionsherd
Besteht aus Glaskeramik Besteht aus Glas
Funktioniert über Strahlungsbeheizung (Wärme) Funktioniert mit elektromagnetischen Wechselfeldern
Infrarotheizstrahlung erhitzt die Kochplatten, die wiederum die aufgestellten Kochtöpfe erhitzen Die induktionsgeeigneten Töpfe werden mittels Magnetfeld erhitzt. Die Kochplatte selbst wird dabei nicht heiß
Kochfelder lassen sich an den Topf anpassen Kochfelder lassen sich an den Topf anpassen
Kochplatten können einzeln benutzt werden Kochplatten können einzeln benutzt werden
Alle erhältlichen Töpfe können genutzt werden Spezielle induktionsgeeignete Kochtöpfe werden benötigt, können aber im Induktionsherd Set gekauft werden
Standherd mit Ceranfeld möglich Standherd Induktion möglich
2 Platten und mehr erhältlich 2 Platten und mehr erhältlich
Leicht zu reinigen Leicht zu reinigen

Gibt es auch einen Standherd Induktion?

Natürlich gibt es auch einen autark stehenden Induktionsherd. Im Endeffekt ist das Kochfeld Induktion und der Backofen wie bei einem normalen Herd. So gibt es also auch einen Induktionsherd mit Backofen. Wer möchte, kann sich dafür einen Bosch Induktionsherd freistehend, einen Siemens Induktionsherd Standherd oder einen Miele Induktionsherd mit Kochfeld Induktion anschauen.

Hinweis: Der Standherd Induktion funktioniert dabei genauso wie ein Einbauherd und kann ohne Probleme im eigenen Haus installiert werden. Der Anschluss muss dafür auch nicht vorhanden sein, denn er kann gelegt werden und so steht einer freistehenden Küche mit Induktion nichts mehr im Weg.

Braucht man besondere Töpfe für den Induktionsherd?

Ja, man braucht spezielle Töpfe. Mit herkömmlichen Töpfen ist bei einem Induktionsherd nichts auszurichten. Für das Kochen benötigen Sie spezielle induktionsgeeignete Kochtöpfe. Die Kochtöpfe müssen aus Eisen sein.

Dabei lässt sich ganz einfach testen, ob ein Topf geeignet für die Induktion ist oder nicht. Sie müssen nur einen Magneten daran halten und wenn dieser haften bleibt, können Sie den Topf für den Induktionsherd benutzen. Vor allem ältere Töpfe sind dafür gut geeignet.

Ist der Induktionsherd gesundheitsschädigend?

Es gibt ein kleines, gesundheitliches Risiko, wenn Sie einen Induktionsherd nutzen wollen. Allerdings betrifft es nicht jeden, sondern nur Menschen, die einen Herzschrittmacher haben. Dieser könnte durch die magnetische Strahlung aus dem Takt kommen, deswegen wird empfohlen, bis zu 40 cm Abstand zu elektrischen Geräten zu halten. Davon ist eben auch der Induktionsherd betroffen, da er elektromagnetisch arbeitet. Bei Waschmaschine, Toaster, Trockner, Spülmaschine ist das ebenfalls der Fall und so sollten Sie einfach nur vorsichtig bei der Benutzung von Induktionsherden sein.

Vor- und Nachteile eines Induktionsherds

  • schnelles Kochen
  • schneller Temperaturwechsel
  • Energieersparnis: Die Energie wird nur an den Topf abgegeben
  • nur der Topf erhitzt sich, nicht aber die Platte ? Keine Verbrennungsgefahr
  • keine eingebrannten Essensreste
  • teurere Anschaffung gegenüber einem Ceranherd
  • besondere Töpfe werden benötigt (Eisentöpfe)
  • Strahlung schädlich für die Gesundheit: Nicht mit Herzschrittmacher verwenden

Induktionsherd Test – Induktionsherd günstig kaufen

Wenn Sie sich einen Induktionsherd günstig kaufen wollen, sollten Sie sich zuvor informieren, welche Größe des Herds Sie benötigen. Es gibt ein Induktionskochfeld 70 cm, aber auch ein Induktionskochfeld 80 cm oder 90 cm. Zudem müssen Sie überlegen, ob Sie einen Einbau Induktionsherd, einen freistehenden Induktionsherd oder ein Induktionsherd mit Backwagen benötigen. Erst wenn diese Fragen geklärt sind, macht es Sinn, sich nach einem Angebot umzuschauen.

Induktionsherde sind heutzutage nicht mehr überschwänglich teuer. Wenn Sie sich über einen längeren Zeitraum umschauen, entdecken Sie das ein oder andere Angebot recht billig. Die Preise für Siemens, Bosch und Miele können dabei ganz unterschiedlich ausfallen. Bei Media Markt und Saturn lohnt sich oft ein Preisvergleich, damit Sie die besten Preise bekommen. Auch lohnt sich ein Blick auf den Induktionsherd Testsieger, um die besten Kaufkriterien zu erfahren.

Folgende Hersteller und Marken bieten einen Herd mit Induktionsfeld an:

Es lohnt sich auch, Testberichte und Erfahrungsberichte anderer Kunden anzuschauen und einen Induktionsherd Vergleich zu lesen. Erfahrungen können Sie so entdecken und herausfinden, welches der beste Induktionsherd für Sie ist. Gerade wenn Sie einen Induktionsherd mit Backofen oder induktionsgeeignete Kochtöpfe suchen, sind Empfehlungen Gold wert. Oft lohnt es sich auch, auf ein Induktionsherd Set zu setzen, damit Sie zu Hause mit dem Kochen direkt beginnen können.

Zusammenfassung dieses Beitrags

Induktionsherde - welche sind die besten?

Derzeit sind folgende Produkte auf backofen.com besonders beliebt und nach dem Kriterium "Popularität" in der Kategorie Induktionsherd Testsieger bzw. am besten:

Welche Hersteller bieten eine Top-Qualität bzw. ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis?

Unsere Experten empfehlen Ihnen folgende Marken: Siemens, Gorenje, Amica, Beko, Bosch, Rommelsbacher.

Welche Preise werden für diese Produkte aufgerufen?

Im Durchschnitt liegen die Preise für Induktionsherde auf backofen.com bei ungefähr 552 Euro. Die Spanne für die Produkte reicht von 66 bis 1299 Euro. Werfen Sie auch einen Blick in unseren Preisvergleich!

Beste 7 Induktionsherde im Test oder Vergleich von 2023

Der Induktionsherd Test als aktuelle Vergleichstabelle für 2023 von backofen.com:

Test oder Vergleich zu Induktionsherd
ProduktnameKategorieUrteilVor- und NachteilePreis im ShopTest bzw. Vergleich
Siemens PQ521IA00 iQ500
Siemens PQ521IA00 iQ500 Test
z.B. Backofen mit Ceranfeld, Elektrobackofen, Induktionsbackofen5 Sterne
(sehr gut)
Vielseitige Features, 3D Heißluft, Großer Garraum, Schnelle Aufheizphase
Relativ teuer, Kein Teleskopauszug
um die 1.299 €» Details
Gorenje OptiBake Black Induction
Gorenje OptiBake Black Induction Test
z.B. Backofen mit Herd, Einbaubackofen, Autarke Backofen4.5 Sterne
(sehr gut)
Einfach zu bedienen, Zahlreiche Modi beim Backofen , Schnelles Induktionsfeld, Insgesamt gute Arbeitsergebnisse
Dass kein Splitter für den Anschluss dabei ist, wird gegensätzlich beurteilt.
um die 565 €» Details
Amica Retro Einbau Herdset
Amica Retro Einbau Herdset Test
z.B. Backofen mit Herd, Heißluft Backofen, Einbaubackofen4.5 Sterne
(sehr gut)
Mit Induktion, Schönes Retro Design, Großer Garraum, Vielseitige Koch Funktionen, effizient
Etwas teurer
um die 580 €» Details
Beko BBSM12340X
Beko BBSM12340X Test
z.B. Backofen mit Grill, Umluft Backofen, Backofen mit Herd4.5 Sterne
(sehr gut)
Großer Garraum, Induktion, Effizient im Betrieb, Übersichtliche Bedienung, Schöner Edelstahl Look
Etwas teurer
um die 529 €» Details
Bosch PXX675DC1E
Bosch PXX675DC1E Test
Induktionsbackofen, Induktionsherd4.5 Sterne
(sehr gut)
flexible Kochzone, nützliche Funktionen
Erwärmung nicht gleichmäßig
um die 690 €» Details
Rommelsbacher CT 3410/IN Doppel-Induktionskochfeld
Rommelsbacher CT 3410/IN Doppel-Induktionskochfeld Test
Induktionsbackofen, Induktionsherd4 Sterne
(gut)
Zwei Kochzonen, Flexibel aufstellbar, Einfache Bedienung
Leistung nicht stabil, Etwas laut
um die 132 €» Details
  K&H Einzel Induktionskochfeld Einbaufähig INS-2401X
  K&H Einzel Induktionskochfeld Einbaufähig INS-2401X Test
Induktionsbackofen, Induktionsherd4.5 Sterne
(sehr gut)
Leistungsstarkes Modell, Einbaufähig, Viele Features
um die 66 €» Details
(Datum der Erhebung: 05.10.2023)

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (75 Bewertungen, Durchschnitt: 4,51 von 5)
Induktionsherde – schnell und sicher kochen
Loading...

Kommentar veröffentlichen