Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Backofen ins Smarthome integrieren

KKT KOLBE BacköfenEin intelligenter Backofen erleichtert so manche Tätigkeit. Die Küchengeräte gibt es mittlerweile nicht nur von einer Mark, sondern gleich von mehreren Herstellern. Der Clou an einem smarten Backofen besteht darin, dass er sich individuell steuern lässt, sogar im besten Fall über das Smartphone oder Tablet. Wir müssen nicht mehr stundenlang in der Küche stehen, sondern können bequem mit einem Klick dafür sorgen, dass das Essen zubereitet ist, wenn wir von der Arbeit kommen. Zugegeben, dafür ist nach wie vor noch etwas Vorbereitung notwendig, aber der Ratgeber zeigt, wie clever kochen neuerdings sein kann.

Das können smarte Backöfen

Backofen ins Smarthome integrierenWer kennt es nicht? Nach der Arbeit ab in die Küche, um etwas Leckeres auf den Tisch zu bringen. Zutaten heraussuchen, klein schneiden und alles in den Backofen geben. Backofen einschalten und noch einmal warten, bis alles fertig ist. Für besonders Hungrige eine nervige und häufig stressige Situation.

» Mehr Informationen

Viele Hersteller haben sich Gedanken gemacht, wie die Speisenzubereitung noch cleverer gelöst werden kann. Warum nicht die smarten Lösungen aus dem Technologiebereich nutzen, um auch in der Küche für etwas Arbeitserleichterung zu sorgen? Genau das ist mit den intelligenten Öfen gelungen. Sie verfügen beispielsweise über folgende Features:

  • Steuerung über eigene App
  • automatische Reinigung
  • ideale Kochkontrolle integrierte Dampfgarfunktion

Abhängig vom Geräte-Typ sind weitere Funktionen, wie beispielsweise Dampfstoß oder 4D Heißluft integriert.

Backofen App: So funktioniert Kochen heute

Die smarten Backöfen sehen nicht nur gut aus, sondern sind auch technische Powerpakete. Steuern lassen sie sich ganz individuell mit einer mobilen Anwendung, welche es für Smartphone und Tablet der bekannten Betriebssysteme iOS und Android gibt. Wer im Büro sitzt, kann ganz leicht einstellen, wann beispielsweise das Abendessen fertig im Backofen zubereitet sein soll.

» Mehr Informationen

Die Nutzung einer App hat einige Vorzüge, aber auch vermeintliche Nachteile:

  • ortsunabhängige Steuerung des Backofens
  • Kontrolle der Temperatur
  • Energiesparmöglichkeiten automatisch einstellbar
  • Ferndiagnose bei Fehler möglich
  • Verknüpfung auch mit anderen smarten Haushaltsgeräten, um noch mehr Synergieeffekte zu schaffen
  • (noch) sehr kostenintensiv
  • bei ungeschützter Verbindung könnten Hacker Zugriff auf das Gerät erlangen

Von integrierten Rezeptsammlungen inspirieren lassen

Die smarten Backöfen können noch viel mehr. Sie haben ebenso häufig eine Art virtuelles Kochbuch, auf das die Nutzer zugreifen können. Wer möchte, kann sich durch Tausende Rezepte inspirieren lassen und erhält auf Wunsch nicht nur die Zutatenliste, sondern auch eine detaillierte Kochanleitung.

» Mehr Informationen

Durch die integrierten Automatikprogramme der intelligenten Backöfen fällt es leichter, dass auch weniger begeisterte Köche schnell schmackhafte Speisen zubereiten lassen können, denn der clevere Ofen denkt mit. Mithilfe der zahlreichen Sensoren gelegenen Fleisch und Gemüse optimal für jeden Gar- oder Brat-Anspruch.

Einkaufen, fertig, los: So wird der intelligente Backofen richtig genutzt

Die smarten Backöfen können viel, aber längst nicht alles. Natürlich ist es möglich, vom Schreibtisch aus zu bestimmen, wann das Essen im Ofen fertig sein soll. Zu Hause angekommen, steigt der tolle Geruch des fertigen Essens gleich wie ein warmer, vertrauter Willkommensgruß.

» Mehr Informationen

Damit das Essen automatisch gelingt, sind verschiedene Schritte notwendig:

  • Rezept heraussuchen
  • Einkaufsliste anzeigen lassen
  • Zutaten einkaufen/bereitstellen

Die Zutaten werden im Anschluss geschnitten, geputzt und in die benötigte Form geben. Nun wird alles in den Backofen gestellt und ist bereit für die smarte Zubereitung.

Tipp: Wer möchte, kann den Backofen im Handumdrehen von überall aus vorheizen, wenn beispielsweise nach dem nach Hause kommen eine Pizza in den Backofen geschoben werden soll. Mithilfe der smarten Geräte ist es auch möglich, bequem von der Couch aus zu kontrollieren, wann die Gerichte fertig sind, ohne dabei den kuschelig-warmen Platz verlassen und in die Küche laufen zu müssen.

Stromverbrauch der intelligenten Öfen: das sollte jeder wissen

Je umfangreicher die Features und automatischen Programme der smarten Backöfen sind, desto höher könnte auch der Stromverbrauch sein. Wer sich einen Vergleich der intelligenten Backöfen anschaut, stellt tatsächlich Unterschiede beim Energieverbrauch fest, was ich natürlich beim dauerhaften Einsatz auf der erhöhten Stromrechnung bemerkbar machen kann.

» Mehr Informationen

Um das Budget für die Stromrechnung nicht unnötig zu strapazieren, empfiehlt sich der Blick auf die Energieangaben und die möglichen Features für die Reduzierung des Stromverbrauchs. Viele smarter Backöfen verfügen über einen Energiesparmodus, mit dem das Vorheizen beispielsweise etwas länger dauert, dafür aber stromsparender ist.

Alexa macht den Backofen noch intelligenter

Es gibt mittlerweile unzählige Möglichkeiten, um mit intelligenten Geräten zu Hause Erleichterung beim Kochen, Putzen oder in anderen Bereichen zu erfahren. Die Sprachsteuerung Alexa ist multifunktional einsetzbar und kann längst nicht nur das Wetter voraussagen, News vorlesen oder geschichtenerzählen. Nein, Alexa kann auch:

» Mehr Informationen
  • nach Rezepten suchen
  • Zutaten online bestellen
  • Kochanleitungen liefern

Wer (noch) keinen besonders intelligenten Backofen hat, kann mithilfe der Sprachsteuerung zum wahren Koch-Profi werden. Inspirationen für ein Gericht gesucht? Lebensmittel für das Dinner online bestellen? Kein Problem, denn Alexa erledigt alles im Handumdrehen. Wer Hilfe bei der Zubereitung benötigt, wird von Alexa ebenfalls nicht im Stich gelassen. Mithilfe einer Schritt-für-Schritt-Anleitung gelingt selbst das größte Sterne-Menü zu Hause.

Alexa hat sogar Antworten darauf, wie lang die beste Zubereitungszeit für das jeweilige Ofenmodell ist: Aus der Online-Datenbank sucht die Sprachsteuerung sämtliche Einträge für das Modell heraus und plaudert munter darauf los, was es bei der Zubereitung von Nudeln, Fleisch und Co. dabei zu beachten gibt. Damit gelingt einfach jedes Gericht, auch ohne großen Aufwand.

Bedienung des Ofens noch leichter: smarte Hilfsmöglichkeiten

Zu jedem Backofen gibt es natürlich eine Bedienungsanleitung, welche beim Kauf in Papierform geliefert wird. Was passiert, wenn diese Bedienungsanleitung verloren geht? Wer kennt es nicht? Der eigene Backofen hat viele Knöpfe und Drehregler und der Überblick zu den automatischen Programmen geht rasch verloren. Häufig ist dann zu allem Übel die Bedienungsanleitung gerade dann nicht zur Hand, wenn sie gebraucht wird.

» Mehr Informationen

Statt frustriert die eigene Speisenkreation zu verwerfen und auf den Lieferservice zurückzugreifen, kann auch hier smarte Hilfe genutzt werden. Die Sprachsteuerung liefert auf Wunsch die Bedienungsanleitung zum Backofen und gibt sogar Tipps, welche Programme für das gewünschte Gericht optimal wären. Weitere Alexa-Features zum Backofen sind beispielsweise:

  • Angabe zur Reinigungsempfehlung
  • Anzeige verschiedener Zubehörteile für den Backofen
  • Kontaktherstellung zum Kundensupport, falls gewünscht

Die Sprachsteuerung hilft sogar dabei, den Ofen automatisch zu starten, wenn er mit dem Smart-Home-System verknüpft ist. Darin integrieren lassen sich auch andere Haushaltsgeräte, beispielsweise die Kaffeemaschine oder der Herd. Warum mehr Arbeit auf sich nehmen, wenn es doch mit den intelligenten Lösungen so einfach geht.

Bildnachweise: Adobe Stock / Daniel Kraso?, Amazon / KKT KOLBE

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Backofen ins Smarthome integrieren
Loading...

Kommentar veröffentlichen