Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Diese Funktionen sollte Ihr neuer Backofen haben

Neff BacköfenEin Backofen ist in jedem Haushalt ein „Muss“. Immerhin lassen sich darin die verschiedensten und leckersten Speisen, Kuchen, Brötchen und vieles mehr zubereiten. Doch natürlich macht auch der Fortschritt nicht Halt vor diesem nützlichen Gerät, sodass die Backöfen von heute wesentlich mehr können, als die Modelle von früher. Allerdings ist die Auswahl hier sehr groß, wodurch es nicht leicht ist, sich für einen bestimmten Backofen zu entscheiden. Es gibt jedoch einige Funktionen, die ein Backofen auf jeden Fall mitbringen sollte.

Ein Backofen – viele Programme?

Diese Funktionen sollte Ihr neuer Backofen habenBacköfen werden mit den unterschiedlichsten Programmen angeboten. So ist es kaum verwunderlich, dass sich ein Laie auf diesem Gebiet oftmals sehr schlecht entscheiden kann. Im Grunde genommen reicht es jedoch vollkommen aus, wenn man die Temperatur sowie die Heizart und das Licht einstellen beziehungsweise einschalten kann. Das Licht ist oftmals auch an die Einstellung der Heizart gekoppelt.

Die Betriebsarten – welche werden wirklich benötigt?

Wenn man sich die verschiedenen Backöfen einmal genauer betrachtet, fällt schnell auf, dass die diversen Hersteller ihre Backöfen mit den unterschiedlichsten Betriebsarten ausstatten. So kommt dann natürlich schnell die Frage auf, welche davon benötigt werden. Das wiederum richtet sich jedoch auch nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen. Im Allgemeinen sollte ein herkömmlicher Backofen jedoch folgende Betriebsarten aufweisen:

Betriebsart Hinweise
Ober- und Unterhitze Diese Heizart wird in vielen Rezepten angegeben. Sie eignet sich in der Regel für die meisten Speisen sowie Kuchen und ähnlichem. Je nachdem, für welches Modell man sich hier entscheidet, sind die notwendigen Heizspiralen mehr oder auch weniger sichtbar. Somit kann selbst ausgewählt werden, ob man sich für ein Modell mit verdeckteren oder sichtbareren Heizspiralen entscheidet.
Umluft Ebenfalls in einer Vielzahl von Rezepten wird Umluft bei der Heizart angegeben. Umluft ist in der Regel schneller und oft auch schonender als Ober- sowie Unterhitze. Ein weiterer Vorteil hier ist, dass mit dieser Betriebsart mehrere Ebenen gleichzeitig benutzt werden können.
Grill-Funktion Ein Backofen mit Grill-Funktion sorgt dafür, dass die verschiedensten Speisen lecker überbacken oder auch knusprig braun gebacken werden können. Hier werden bei vielen Modellen auch unterschiedliche Kombinationen angeboten, wie etwa ein Umluftgrill.

Neben diesen Standard-Betriebsarten werden unter anderem jedoch ebenfalls noch folgende Funktionen angeboten:

  • Backofen mit integriertem Dampfgarer: Mit dieser Funktion ist ein gesundes, sehr schonendes Dampfgaren möglich. Oft werden hier sogar verschiedene Varianten angeboten.
  • Heißluft: Bei dieser Heizart kann komplett auf das Vorheizen verzichtet werden. Speisen werden schonender als bei Umluft gegart.
  • Backofen mit integrierter Mikrowelle

Nützlich: Hilfen wie Backwagen und Teleskopauszug

Wird der Backofen gerne und viel benutzt, dann bietet sich ein Teleskopauszug oder auch ein Backwagen an. Bei einem Teleskopauszug ist es möglich, die Bleche recht weit aus dem Backofen herauszuziehen. Das Besondere: Sie kippen dabei nicht, wie sonst üblich, nach vorne beziehungsweise unten. Dadurch können die verschiedensten Speisen und Gebäck wesentlich einfacher auf ein Blech gelegt beziehungsweise heruntergenommen werden. Die Gefahr des Verbrennens ist hiermit deutlich geringer.

Dagegen kann ein Backwagen komplett aus dem eigentlichen Backofen herausgefahren werden. Hier sind die Bleche an der Tür befestigt. Praktisch ist das vor allem bei Backöfen, die sich in der Nähe des Bodens befinden. Sollte es sich jedoch beispielsweise um einen Einbaubackofen handeln, der in der Höhe der Brust installiert wurde, dann ist es ratsam, von einem Backwagen abzusehen. Das Handling ist hier schlichtweg nicht sehr praktikabel.

Praktisch: selbstreinigende Backöfen

Das Putzen eines Backofens macht keinen Spaß und ist oftmals sehr zeitraubend. Aufgrund dessen lohnt es sich auch, sich nach einem selbstreinigenden Backofen umzusehen. Soweit, so gut. Allerdings hat man hier die Wahl zwischen verschiedenen Möglichkeiten. So kann man sich zum Beispiel für einen Backofen mit pyrolytischer Selbstreinigung, kurz auch Pyrolyse genannt, entscheiden. Die Pyrolyse verbraucht viel Energie, da während des Vorgangs im Backofen bis zu 500 Grad herrschen. Bei der Pyrolyse wird sämtlicher Schmutz in Asche „verwandelt“, die anschließend nur noch herausgefegt werden muss.

Zwar dauert der Vorgang je nach Modell ungefähr bis zu zwei Stunden, dafür ist der Backofen dann aber definitiv sauber. Zudem ist es eine solche Reinigung in der Regel nicht allzu oft notwendig. Wählt man stattdessen einen Backofen mit einer katalytischen Reinigung aus, dann erfolgt die Reinigung auf ganz andere Art. In diesem Fall ist der Backofen entweder mit eingebauten Katalyseblechen oder mit einer katalytischen Rückwand ausgestattet. Dank derer Verdampfen während des Bratens und Backens die diversen Verschmutzungen zu Wasserdampf sowie Kohlendioxid. Dabei kommen Temperaturen von 200 bis 300 Grad auf. Oder man kauft einen Backofen mit Hydrolyse. Hier gibt man etwa einen halben Liter Wasser sowie einen Tropfen herkömmliches Spülmittel auf die Bodenwanne.

Tipp! Anschließend kann das Selbstreinigungsprogramm gestartet werden. Sobald das Programm beendet ist, genügt es, den Innenraum auszuwischen. Dieser Methode wird im Allgemeinen jedoch keine allzu große Wirkung bescheinigt. Der Vorteile der Katalyse ist, dass die Reinigung automatisch während des Bratens beziehungsweise Backens einsetzt. Allerdings können sich die speziellen Beschichtungen im Laufe der Zeit abnutzen. Der Nachteil der Pyrolyse ist das recht lange, energieintensive Arbeiten. Da die Reinigungsart jedoch nicht allzu oft durchgeführt wird, haben sich viele Nutzer hierfür entschieden. Letztendlich ist das jedoch eine Entscheidung, die individuell getroffen werden muss.

Vor- und Nachteile eines Backofens

  • ideal zum Backen
  • und für Speisen die nicht gekocht oder frittiert werden können
  • auch integrierbar erhältlich
  • nicht alle Backöfen verfügen über ein Selbstreinigungsprogramm

Die Wahl des richtigen Backofens

Aufgrund der großen Auswahl an Backöfen ist es zwar nicht leicht, ein Modell für den persönlichen Bedarf zu finden, mit den oben genannten Funktionen ist man jedoch wirklich gut bedient. Ob die verschiedenen zusätzlichen Möglichkeiten, welche die diversen Hersteller anbieten, tatsächlich benötigt werden, das hängt natürlich von den eigenen Wünschen ab. Es empfiehlt sich jedoch, sich genau darüber Gedanken zu machen, was wirklich benötigt wird und was nicht. Denn mehr Funktionen bedeuten in den meisten Fällen auch mehr Kosten.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,59 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen