Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Backofen-Dichtung austauschen – so geht’s!

KKT KOLBE BacköfenGerade haben Sie noch einen Kuchen gebacken oder für den nächsten Tag einen Auflauf vorbereitet und schon geht bei Ihrem Ofen gar nichts mehr. Die Dichtung vom Backofen ist bröselig, schließt nicht mehr richtig oder ist ausgeleiert. Alles Gründe, warum der Backofen nicht mehr richtig heizt und Ihre Gerichte länger brauchen als gedacht. Außerdem kann eine defekte Backofen-Dichtung auch noch die umliegende Küche kaputt machen. Wenn der heiße Dampf entweicht und nicht wie gewohnt von der Backofen-Dichtung abgehalten wird, kann sich das Holz verziehen, sodass sich Schränke nicht mehr richtig schließen lassen. Zudem könnte das Holz eine andere Färbung bekommen, was natürlich nicht von Vorteil ist. Doch wie kann man eine Backofen-Dichtung austauschen? Geht das so einfach oder muss ein Fachmann heran? Das verraten wir Ihnen heute!

Was ist die Dichtung bei einem Backofen?

Backofen-Dichtung austauschen – so geht’s!Die Dichtung in einem Backofen können Sie jedes Mal sehen, wenn sie die Klappe des Backofens aufmachen. Sie befindet sich einmal um das Backofen-Loch herum, ist viereckig mit abgerundeten Ecken und verhindert, dass die heiße Luft entweichen kann. Wenn die Backofentür geschlossen ist, sollte bei einer heilen Backofen-Dichtung keinerlei heiße Luft entweichen können. Dabei ist die Dichtung lediglich ein Schlauch aus Gummi bzw. einem mesh-artigem Gewebe, der die Klappe des Backofens sicher mit dem Rest verschließt.

» Mehr Informationen

Wie merkt man, dass die Dichtung am Backofen kaputt ist?

Sollte Ihre Backofen-Dichtung kaputt gegangen sein, werden Sie es recht schnell bemerken. Poröse Stellen oder ausgeleierte Schläuche sind schnell ersichtlich. Oft lässt sich der Backofen auch nicht mehr schließen, weil die Dichtung herunterrutscht und so das komplette Zuklappen der Backofentür verhindert.

» Mehr Informationen

Achtung: Manchmal kommt es auch vor, dass abgebröckelte Stücke des alten Gummis im Raum des Backofens zu finden sind. Spätestens dann sollte eine neue Backofen-Dichtung her. Schaden nimmt die Dichtung übrigens, wenn Sie mit einem zu starken Putzmittel arbeiten, das für diesen Zweck nicht geeignet ist.

Der Backofen schließt nicht mehr richtig und die Hitze geht verloren. Wenn die Dichtung nicht mehr neu ist, merken Sie das, indem es sehr warm wird, wenn Sie den Backofen benutzen. Auch verfärben sich die umliegenden Schränke sichtbar und das Holz verzieht sich, sodass Sie irgendwann merken, dass etwas nicht stimmt. Oftmals ist die Backofen-Dichtung an solchen Ereignissen Schuld und sollte schnellstmöglich ausgewechselt werden, um den übrigen Schaden in der Küche zu begrenzen.

Zwar schadet Ihnen selbst die kaputte Dichtung nicht, aber Ihre Küche wird nach und nach an Schönheit einbüßen. Wer den Defekt im Sommer feststellt, wird sogar noch verstärkt wahrnehmen, dass es richtig warm geworden ist. Denn wenn auf einmal mit 200 Grad geheizt wird, bemerkt man das generell sehr schnell – vor allem im Sommer. Die Kosten steigen übrigens auch, wenn Sie die kaputte Backofen-Dichtung nicht reparieren und so empfehlen wir Ihnen, eine defekte Dichtung einfach auszutauschen.

Vor- und Nachteile beim Austauschen der Backofen-Dichtung:

  • schont die Umwelt, weil nicht der ganze Backofen ausgetauscht werden muss
  • keine hohen Kosten für neuen Backofen
  • beim selbst Austauschen entstehen keine Gebühren für den Fachmann
  • die Dichtung lässt sich schnell und einfach wechseln
  • Sie brauchen das richtige Ersatzteil, damit der Austausch funktioniert
  • bei einem fehlerhaften Austausch funktioniert der Backofen immer noch nicht richtig

So tauschen Sie die Backofen-Dichtung aus

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, die Backofen-Dichtung auszutauschen, benötigen Sie nichts weiter außer die neue Dichtung. Schon kann es losgehen. Achtung: Auch wenn Sie nichts mit der Elektrik am Backofen zu tun haben, sollten Sie trotzdem den Backofen vom Strom trennen. Sicher ist sicher. Gehen Sie ruhig an die Sache und verlieren Sie nicht die Geduld. Manchmal kann es ganz schon schwierig sein, die Dichtung wieder hineinzubekommen.

» Mehr Informationen

In der folgende Tabelle sehen sie eine Anleitung zum Austauschen der Dichtung:

Schritt Umsetzung
1. Passende Dichtung kaufen Um die Backofen-Dichtung auswechseln zu können, müssen Sie die passende Dichtung kaufen. Suchen Sie nach der Produktnummer Ihres Ofens. Sie sollte zwischen neun und elf Ziffern lang sein und befindet sich im Inneren des Backofens. Kaufen Sie keine andere Dichtung, denn Sie wird nicht passen. Die Hersteller produzieren meist eine eigene Dichtung.
2. Backofentür aushängen Wie das funktioniert, steht in der Betriebsanleitung vom Backofen. Wenn Sie die Tür aushängen, können Sie freier arbeiten und haben mehr Raum für die neue Dichtung. Zudem lässt sich die alte Dichtung besser entfernen.
3. Klammern lösen Die alte Dichtung wird mit Klammern in jeder Ecke festgehalten. Um sie zu lösen, müssen Sie den Dichtungsschlauch leicht eindrehen und nach vorne ziehen. Das machen Sie nun mit jeder Ecke.
4. Backofen reinigen Bevor Sie die neue Dichtung einsetzen, sollten Sie Ihren Backofen von jeglichem Schmutz befreien. Nehmen Sie ein Putzmittel, was nicht zu stark ist und reinigen Sie den Backofen in jeder Ecke und vor allem auch dort, wo der Dichtungsschlauch eingesetzt werden soll.
5. Dichtung anpassen Nun nehmen Sie die neue Dichtung aus der Packung und passen sie an den Ofen an. Starten Sie an einer beliebigen Ecke und schieben Sie die Dichtung in eine Klammer, sodass die Dichtung dort feststeckt. Um den Schlauch zu verhaken, müssen Sie die Dichtung leicht drehen. Nach und nach arbeiten Sie nun alle Ecken ab, bis die Dichtung sitzt.
6. bewerten bewerten Sie Ihren Backofen, ob noch warme Luft entfleucht. Falls das nicht der Fall ist, haben Sie erfolgreich die Dichtung ausgetauscht. Falls doch noch heiße Luft entweicht, sitzt die Dichtung noch nicht richtig. Lösen Sie sie und machen Sie noch einmal den vorherigen Schritt Nummer fünf.

Hier noch ein paar Tipps zur Backofen-Dichtung Austausch:

  • Es gibt auch Öfen, bei denen keine Klammern vorhanden sind. Dann müssen Sie den neuen Dichtungsschlauch nach der Reinigung nur wieder in die vorhandene Rinne drücken und sind fertig.
  • Mesh-artige Gewebe-Schläuche werden mit kleinen Haken in der Rinne festgehängt. Dafür müssen Sie mit dem Einsetzen des neuen Schlauchs oben in der Mitte starten. Nehmen Sie beim Schlauch ebenfalls die Mitte, sodass die Enden des Schlauchs später unten in der Mitte aufeinandertreffen.
  • Ob Sie die Dichtung erfolgreich gewechselt haben, erkennen Sie auch daran, ob die Tür vom Backofen schließt. Wenn das nicht der Fall ist, sollten Sie sie noch einmal neu einsetzen.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen