Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Backofen unbeaufsichtigt lassen?

Amica BacköfenEs ist einfach praktisch: Den Auflauf oder die Pizza schnell einmal in den Backofen schieben und zwischendurch kurz Einkaufen gehen. Oder der Kuchen backt vor sich hin und es wird schnell die Nachbarin besucht. Die „Zwischenzeit“ wird somit gut genutzt und es kann anschließend, wenn man wieder zu Hause ist, gleich gegessen werden. Doch ist es eigentlich erlaubt, den Backofen unbeaufsichtigt zu lassen beziehungsweise ist dies eigentlich gefährlich?

Backofentrotz Abwesenheit laufen lassen?

Backofen unbeaufsichtigt lassen?Im Grunde genommen können die verschiedenen Groß-Elektrogeräte, die sich in einem Haushalt befinden durchaus allein gelassen werden; dies gilt zumindest so lange, wie nichts passiert. Kommt es jedoch beispielsweise aufgrund eines laufenden Backofens, der allein gelassen wurde, zu einem Brand, dann sieht das Ganze wieder komplett anders aus.

» Mehr Informationen

Denn wird der Backofen angestellt und anschließend das Haus verlassen, besteht allgemein eine erhöhte Brandgefahr. Dementsprechend gehen die Versicherung hier dann davon aus, dass dies von der betreffenden Person vollkommen bewusst in Kauf genommen wurde. Aufgrund dessen wird in einem solchen Fall von den Assekuranzen zumeist grobe Fahrlässigkeit unterstellt. Das wiederum kann dazu führen, dass die Versicherung im Schadenfall nicht bezahlt. Hier kommt es jedoch auch auf die Inhalte der jeweiligen Police an: Während bei einigen Policen grobe Fahrlässigkeit inkludiert ist, ist das bei anderen Verträgen nicht der Fall. Besonders wenn es sich um eine sehr günstige Police handelt, ist dies gemeinhin nicht enthalten.

Im Allgemeinen wird deshalb von verschiedenen Experten geraten, den Backofen sowie ebenfalls die weiteren im Haushalt vorhandenen Geräte, niemals unbeaufsichtigt laufen zu lassen. Je nachdem, wie lange man abwesend war und ob fahrlässig gehandelt wurde oder nicht, kann es unter Umständen durchaus geschehen, dass der entstandene Schaden aus der eigenen Tasche bezahlt werden muss.

Im Allgemeinen wird zwar von den Versicherungen nicht verlangt, dass man beispielsweise bei einem Braten, der mehrere Stunden im Backofen bleiben muss, die ganze Zeit daneben steht. Aber es spielt beispielsweise eine gewichtige Rolle, ob man sich nur im Nebenraum oder im Garten aufgehalten hat. Ebenso ist die Zeit relevant, in der der Backofen allein war beziehungsweise wie oft nach dem Gerät und dem Braten geschaut wurde. Schwierig wird es zumeist, wenn während der Betriebsdauer eingeschlafen wird. So kommen hier durchaus mehrere Faktoren zusammen, die ausschlaggebend dafür sind, ob die Versicherung bezahlt oder nicht. Dabei ist generell immer zu berücksichtigen, was genau in der Police vereinbart wurde.

Was tun?

Und wenn es auch noch so praktisch ist, empfiehlt es sich daher, jedes Backofen-Modell lediglich dann laufen zu lassen, wenn man selbst zu Hause ist. Außerdem sollte in regelmäßigen Abständen nach dem Gerät gesehen werden.

» Mehr Informationen

Mittlerweile werden im Handel zwar beispielsweise auch Backöfen oder Dampfgarer mit Zeitfunktion angeboten, sodass man am Morgen etwa das jeweilige Gericht in das Gerät hineinschiebt und sich dieses dann selbständig einschaltet. Kommt man dann von der Arbeit und/oder die Kinder von der Schule, ist das Essen frisch fertig gekocht. Diese Vorgehensweise ist zwar durchaus sehr praktisch, doch wenn es aufgrund dessen beispielsweise zu einem Brand kommt, können die Versicherungen dies durchaus als grobe Fahrlässigkeit einstufen. Ob und wie viel der Versicherer dann leistet, ist, wie bereits erwähnt, von den Inhalten der Police abhängig.

Allerdings sollte hier auch nicht in Vergessenheit geraten, dass Versicherungen in der Regel lediglich den Zeit- und nicht den Neuwert des beschädigten Hausrats bezahlen. Dazu kommt unter anderem der beißende Brandgeruch, Schäden durch etwaige Löscharbeiten, das Chaos, das zurück bleibt und eventuell ist die Wohnung beziehungsweise das Haus sogar für einige Zeit nicht bewohnbar. Noch schlimmer ist es, wenn es, etwa bei einem mehrstöckigen Mietshaus, zu Schäden in anderen Wohnungen kommt oder sogar Personen und/oder Tiere verletzt wurden. Aufgrund dessen ist es deutlich besser, den Backofen immer nur dann einzuschalten, wenn man zu Hause ist und sich um das Gerät kümmern kann.

Zusammenfassung

Was tun:
  • Zu Hause sein
  • immer wieder nach dem eingeschalteten Backofen schauen
Was nicht tun:
  • aus dem Haus gehen
  • Backofen unbeaufsichtigt lassen
Was passiert im schlimmsten Fall:
  • Versicherung bezahlt nicht
  • es entwickelt sich ein Brand

Backofen unbeaufsichtigt lassen: Vor- und Nachteile

  • spart Zeit
  • bei vorhandenem Timer: Essen ist punktgenau fertig
  • in der Regel passiert nichts
  • hohe Brandgefahr
  • Versicherung leistet unter Umständen nicht

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen