Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Backofen richtig anschließen

Oranier BacköfenWer sich einen neuen Backofen kauft oder bei einem Umzug stellt sich immer die bange Frage, wie man einen Backofen anschließen muss. Bei einem Neugerät ist es grundsätzlich sinnvoll, einen Elektriker mit dem Anschluss zu betrauen. Die Herstellergarantie kann erlöschen, wenn Sie etwas falsch machen. Auch sollten Sie bedenken, dass Strom gefährlich ist, besonders in der Küche, da dort Wasser nie weite entfernt ist. Auf der anderen Seite ist der Anschluss eines Backofens weitgehend unproblematisch.

Kabel am Backofen anbringen

Backofen richtig anschließenSie brauchen ein Anschlusskabel mit fünf Adern. An der Rückseite des Herdes ist eine Anschlussdose. An einer Stelle ist ein kleiner Kunststoffriegel mit zwei Schrauben angebracht. Dieser hält das Kabel, damit man es nicht versehentlich herausziehen kann. Der Fachmann nennt das Teil Zugentlastung.

Entfernen sie zunächst etwa zehn Zentimeter der äußeren Isolierung und einen Zentimeter der Isolierung jeder Ader. Die Spitzen der Adern müssen bis zu den Anschlussklemmen reichen, wenn das komplett isolierte Kabel in der Zugentlastung angebracht ist. bewerten Sie dies, bevor sie mit dem Anschluss beginnen. Eist muss die Erde (gelb-grün) etwas länger sein als die anderen Adern.

Verbinden Sie nun die graue Ader mit L1, die Schwarze mit L2 (Phase 2), die Graue mit L3, die Blaue mit N und die Gelb-grüne mit PE. Schrauben sie alle gut fest. Legen Sie das Kabel dann in die kleine Mulde und schrauben die Sie Zugentlastung fest. Der Herd ist nun fertig für den Anschluss an die Dose.

Ofen an den Stromkreis anschließen

Sie brauchen einen Phasenprüfer und einen Schlitzschraubenzieher. Meist sind die Prüfer gleichzeitig Schraubendreher.

  1. Entfernen Sie die Abdeckung der Anschlussdose.
  2. Prüfen Sie mit dem Phasentester, ob Spannung auf dem Nullleiter (blau) oder der Erde (Gelbgrün) ist. Wenn dies der Fall sein sollte, brauchen Sie einen Fachmann.)
  3. Suchen Sie die zum Herd gehörenden drei Sicherungen im Sicherungskasten und stellen Sie den Kippschalter auf „0“.
  4. Sichern Sie die Sicherungen mit Klebeband und hängen Sie einen Zettel an den Kasten, damit niemand die Sicherungen anschaltet.
  5. bewerten Sie nun alle fünf Klemmen mit dem Phasenprüfer. Er darf bei keiner Spannung anzeigen.
  6. Lösen Sie in der Dose die Zugentlastung.
  7. Schieben Sie den Herd so nahe an die Dose, dass das Kabel locker bis an die Klemmen reicht. Wichtig: Falls der Herd später in einem Schrank eingebaut werden soll, muss das Kabel von vorne nach hinten durch diesen Schrank verlaufen!
  8. Isolieren Sie alle fünf Enden des Kabels ab. Auch hier ist auf die richtige Länge zu achten, damit das Kabel später durch die Zugentlastung gehalten werden kann.
  9. Bringen Sie die fünf Kabel an die Klemmen in der Dose an. Braun muss an Braun, Schwarz an Schwarz und so weiter.
  10. Nun ist nur noch die Zugentlastung zu montieren und der Deckel wieder anzuschrauben.

Da nun alles gesichert ist, kann der Strom angeschaltet werden. Machen Sie einen Funktionstest, bevor die den Herd fest einbauen.

Tipp! Normalerweise kann mit dieser Anleitung nichts schiefgehen. Sollte es aber bei der Installation Probleme geben, zögern Sie nicht einen Fachmann zu rufen.

Vor- und Nachteile des DIY-Anschlusses eines Backofens

  • Sie sparen die Kosten für einen Fachmann
  • mit etwas handwerklichem Geschick leicht umsetzbar
  • es besteht die Gefahr, dass die Anschlüsse nicht korrekt verbunden werden
  • Herstellergarantie kann erlischen

Wann brauchen Sie einen Fachmann?

Wie erwähnt sollten Sie den Herd vom Elektriker anschließen lassen, wenn noch Garantie darauf ist. Sie brauchen einen Spezialisten grundsätzlich, wenn eine der folgenden Bedingungen zutrifft:

Probleme Hinweise
Defekt Herdanschlussdose in der Wand ist erkennbar defekt.
Anschluss
  • Die Farben der Kabel an den Klemmen der Dose entsprechen nicht der Norm. DIN VDE schreibt je ein braunes, schwarzes und graues Kabel für die Phasen vor, ein blaues als Nullleiter und ein Grün-gelbes als Erdleiter.
  • Die Farben des Kabels oder die Bezeichnung der Klemmen am Herd, weichen von der Norm ab. Korrekt sind die Bezeichnungen L1, L2, L3, N und PE.
  • Im Sicherungskasten gibt es keinen FI-Schalter.
Spannung
  • Der Spannungsprüfer zeigt Spannung an, obwohl die Sicherungen ausgeschaltet sind.
  • Der Phasenprüfer zeigt bei eingeschalteter Sicherung beim Nullleiter oder der Erdung Spannung an.

Die beschriebenen Besonderheiten sind gefährlich. Schalten Sie die Sicherungen aus und achten Sie darauf, dass niemand an die Anschlussdose gelangen kann. Rufen Sie den Elektriker sofort, denn es besteht unter Umständen Lebensgefahr.

Sollte kein Starkstrom in der Wohnung vorhanden sein, kann man fast alle Backöfen auch an 230 Volt anschließen. Hierzu sind sogenannte Brücken erforderlich, um die Phasen zusammenzuschließen. Obwohl die meisten Hersteller genaue Anweisungen für diesen Fall und meist auch das Zubehör zufügen, sollten Sie auch diese Umstellung einem Fachmann überlassen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen